GILGAMESH MUST DIE!

Komposition, Musik und Liveperformance von The bianca Story für die Deutsche Oper Berlin

GILGAMESH MUST DIE! (Making-of)Video: Making-of

*** Tagesspiegel Berlin 19.03.14: „Ein vertanztes Artrock-Oratorium! Harmonisch und satztechnisch betrachtet bewegt sich der bewusst mit Assoziationen des Archaischen spielende Rock von ,.The Bianca Story“ sehr viel näher am klassischen Kernrepertoire, als es der Mainstream der Neuen Musik jemals wagen würde.“

*** nmz online 21.03.14: „Dieses Musik-Theater-Projekt, das in Präzision, Rasanz und Überzeugungskraft an das Projekt von „Rhythm is it“, vor nunmehr zehn Jahren, mindestens heranreicht, wird nach gut einhundert Minuten pausenloser Aufführungsdauer auch in der dritten Vorstellung vom Publikum in der ausverkauften Tischlerei bejubelt.“

*** Berliner Zeitung 21.03.14: "Das Spiel zwischen Rock und Oper, zwischen Schauspiel und Tanz hat der Regisseur Daniel Pfluger auch fein austariert... Am Ende rockt The bianca Story den Saal.“

*** SRF.CH: "Was nach Museum klingt, kommt fulminant heutig daher."

GILGAMESH MUST DIE!

Mit The bianca Story / Regie: Daniel Pfluger

Auftragswerk der Deutschen Oper Berlin in Zusammenarbeit mit The bianca Story, Kaserne Basel, Gessnerallee Zürich und Konzert Theater Bern.

«The bianca Story» ist wieder da! Schon mit «M & The Acid Monks» zeigte die Band mit dem Regieteam um Daniel Pfluger, was Konzerttheater sein kann: eine virtuose Vermischung der Grenzen von Konzert, Musiktheater, Schauspiel und Performance. Mit ihrem neuen Album «Digger» haben sie auch musikalisch Massstäbe gesetzt – und beides verbindet sich in ihrem Projekt «Gilgamesh Must Die!».
Mit diesem Konzerterlebnis, uraufgeführt an der Deutschen Oper Berlin, bringen sie die älteste überlieferte Geschichte der Menschheit auf die Bühne: Als ein Drittel Mensch, zwei Drittel Gott kennt Gilgamesch, mesopotamischer König und totalitärer Egomane, keine Grenzen – bis sein bester Freund Enkidu vor seinen Augen dem langsamen und qualvollen Tod ausgeliefert wird. Getrieben von rastloser Angst, wird die Suche nach Unsterblichkeit zu Gilgameschs neuem Lebensinhalt. Finden wird er sie, aber anders als er vermutete.
Auf elf Steintafeln wird Gilgameschs Weg vom Despoten zum Beschützer seiner Heimat Uruk beschrieben. Anhand der elf Tafeln und geleitet von ihrem neuen Album «Digger» macht The bianca Story ihre Songs zum Leitmotiv der Geschichte, nimmt das Epos auf und überschreibt es. Zusammen mit jungen LaiendarstellerInnen und einer Sängerin entsteht eine wilde und lustvolle Reise in die Abgründe der menschlichen Urängste. (Text: Deutsche Oper Berlin)

Mit The bianca Story: Elia Rediger, Fabian Chiquet, Victor Moser, Anna Waibel, Lorenz Hunziker & Joël Fonsegrive; Natalina Muggli; Christina Sidak (Deutschen Oper Berlin) und 16 Berliner Jugendlichen & Kinder

Komposition: The bianca Story / Regie: Daniel Pfluger / Bühne: Flurin Borg Madsen / Kostüme: Janine Werthmann / Dramaturgie: Jörg Königsdorf / Sounddesign: Stefan Uiting / Licht: Tobi Moosmann / Produktionsleitung: Annette Von Goumoens

2015
2014
2013
2012
2011
2009
2008
2007